Elektroschrott

Ressourcen schonen und effizient nutzen

In Schweizer Gemeinden wird rund die Hälfte der Siedlungsabfälle separat gesammelt und rezykliert. Die hohen Recyclingquoten bei Glas, Aluminium, Papier und Karton sind zwar erfreulich, aber das reicht nicht. Denn in absoluten Zahlen wächst der Schweizer Abfallberg parallel zum Bruttoinlandprodukt stetig weiter. Die dringend notwendige Entkoppelung vom Konsum und Ressourcenverbrauch ist bisher nicht gelungen.

Die Revisionen des Umweltschutzgesetzes (USG) und der Technischen Verordnung über Abfälle (TVA) sowie diverse privatwirtschaftliche Initiativen werden in den nächsten Jahren einiges verändern. Stoffkreisläufe sollen noch besser geschlossen, Ressourcen geschont und effizienter genutzt werden.

Gemeinden müssen sich jetzt mit den künftigen Herausforderungen im Markt und mit den neuen Gesetzesgrundlagen vertraut machen. Ein guter Zeitpunkt für eine Standortbestimmung: Die Erfahrung zeigt, dass vielerorts ein grosses Optimierungspotenzial besteht.

Kurse und Tagungen

27./28. September 2016, Abfallkurse.ch: Grundlagenkurs

Abfallbewirtschaftung in Gemeinden

Lernen Sie die Zusammenhänge und zukünftigen Herausforderungen der Abfallbewirtschaftung für Gemeinden kennen und professionalisieren Sie Ihre... mehr

22./23. November 2017, Abfallkurse.ch: Grundlagenkurs

Abfallbewirtschaftung in Gemeinden

Lernen Sie die Zusammenhänge und zukünftigen Herausforderungen der Abfallbewirtschaftung für Gemeinden kennen und professionalisieren Sie Ihre... mehr

Publikationen

Thema Umwelt 01/2016

Weichen stellen für eine ressourcenschonende Zukunft

Suffizienz ist neben Effizienz und Konsistenz einer der Grundpfeiler einer nachhaltigen Entwicklung. Mit ihrer Nähe zur Bevölkerung haben Städte und Gemeinden viele Möglichkeiten, zukunftsfähige Lebensstile zu fördern. Sie reduzieren damit nicht nur den Ressourcenverbrauch, sondern stärken gleichzeitig den sozialen Zusammenhalt.

Titelbild Neue Entwicklungen in der Abfallwirtschaft
Thema Umwelt 4/2013

Neue Entwicklungen in der Abfallwirtschaft

Um die Umweltbelastungen zu reduzieren, die unser Konsum im In- und Ausland verursacht, müssen wir vermehrt am Anfang der Produktionskette und beim Produktdesign ansetzen. «Thema Umwelt» zeigt unter anderem, wie die Abfallwirtschaft mit dieser Herausforderung umgeht.

Titelbild Neue Wege im Umgang mit Littering
Thema Umwelt 3/2011

Neue Wege im Umgang mit Littering

Trotz zahlreicher Kampagnen, ausgebauter Infrastruktur und angepasster Reinigungsintervalle: Littering ist für viele Gemeinden nach wie vor ein Problem. Die Erfahrungen zeigen, dass Massnahmen vor allem dann wirken, wenn sie langfristig ausgerichtet sind und auf verschiedenen Ebenen ansetzen.

Merkblätter «Abfall und Recycling»

Sensibilisieren und informieren

Abfallmerkblätter-Set

17 Merkblätter informieren über die Herstellung und das Recycling von einzelnen Stoffgruppen und zeigen mit konkreten Tipps, wie sich die verschiedenen Stoffe sparsam einsetzen und wiederverwenden lassen.

 

Nur etwa 11 Prozent aller Kunststoffabfälle werden in der Schweiz stofflich verwertet. Das ist im europäischen Vergleich sehr wenig.