Nachhaltige Ernährung macht Schule; Weiterbildung für Hauswirtschaftslehrpersonen

Nachhaltigkeit im Hauswirtschaftsunterricht

Mit dem Lehrplan 21 rückt Nachhaltigkeit in Küche und Haushalt stärker in den Fokus des Hauswirtschaftsunterrichts. Um die Hauswirtschaftslehrpersonen darauf vorzubereiten, bietet Pusch den Weiterbildungskurs «Nachhaltige Ernährung macht Schule» an. Teilnehmende erhalten hier Impulse und Material für den eigenen Unterricht.

Nachhaltigkeit beginnt beim Essen. Es ist deshalb zentral, dass die Schülerinnen und Schüler wissen, welche Folgen ihr Einkaufs- und Essverhalten auf Umwelt, Gesellschaft und sie selbst hat und dass sie entsprechend handeln. Wie das gelingen kann, wird in diesem eintägigen Kurs deutlich gemacht. So werden beispielsweise ökologische, soziale, wirtschaftliche und gesundheitliche Aspekte von nachhaltiger Ernährung untersucht. Vertieft behandelt werden auch die Themen «Labels», «Fleischkonsum» und «Food Waste». Zudem erhalten sie Ideen für den Unterricht, die sie ausprobieren und diskutieren.

Weiterbildung «Nachhaltige Ernährung macht Schule»

Zielgruppe

Hauswirtschaftslehrpersonen

Dauer

8 Lektionen

Kursleitung

«Nachhaltige Ernährung macht Schule» wird als Lehrerweiterbildung von den Pädagogischen Hochschulen angeboten und von Pusch geleitet.

Kursdaten, Ort und Anmeldung

Die detaillierte Ausschreibung und die Entgegennahme von Anmeldungen erfolgen über die jeweilige Hochschule.

Partner

Schweizerische Gesellschaft für Ernährung und Coop Fonds für Nachhaltigkeit

 

Kontakt

Simon_Zeller_2016.jpg

Simon Zeller
Projektleiter
044 267 44 15
simon.zeller[at]pusch.ch