• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • (0)

Wassermangel im Wasserschloss Schweiz?

Jeder Schweizer verbraucht täglich 162 l Wasser im Haushalt. 4200 l kommen hinzu, wenn man den indirekten Wasserverbrauch, den sog. virtuellen Wasserverbrauch (VW), miteinbezieht. Wo dieses Wasser verbraucht wird und welche Folgen daraus resultieren wird in dieser Unterrichtseinheit thematisiert. Die SuS bekommen ein Verständnis dafür, in welchen Alltagsprodukten wieviel Wasser drin steckt. Die SuS können virtuelles Wasser in drei Kategorien unterteilen und entsprechend die Problematik des virtuellen Wasser differenzieren.

Zielgruppe: Oberstufe
Bezug Lehrplan21: NMG.8.3c, WAH.3.2b

Unterlagen zum Herunterladen Meine Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zurück zum Suchergebnis
 

Ihre Fragen beantwortet gerne

Christian_Mueller_2016.jpg

Christian Müller
Projektleiter
044 267 44 40
christian.mueller[at]pusch.ch