Vorbild sein ist das wirkungsvollste Lehren

Umweltfreundliches Verhalten beginnt im Schulalltag. Und Handlungsmöglichkeiten gibt es viele. Beginnen Sie da, wo schon etwas in Bewegung ist: Zum Beispiel bei der naturnahen Gestaltung und Pflege des Aussenraums, beim Litteringprojekt einer Klasse oder beim Reduzieren des Papierverbrauchs. Nehmen Sie Initiativen aus der Lehrerschaft auf und machen Sie Ihre Schule mit der Partizipation von Schülerinnen und Schülern zu einem nachhaltigen Lern- und Lebensraum. So wird der verantwortungsvolle Umgang mit Wasser, Energie und Gütern Schritt für Schritt sicht- und erlebbar. Bis er ganz selbstverständlich ist.