Otto_Jaag.jpg
Otto Jaag, Gründer und langjähriger Präsident der VGL

Erfolgreich aktiv seit 1949

Die Stiftung Pusch wurde am 1. Januar 2000 durch den Zusammenschluss der beiden Organisationen VGL und Siga/ASS gegründet. Deren Geschichte geht auf das Jahr 1949 zurück.

Die Schweizerische Vereinigung für Gewässerschutz SVG wurde als eine der ersten Umweltorganisationen im Jahr 1949 gegründet. In den ersten zwanzig Jahren ihres Bestehens galt ihre Aufmerksamkeit vor allem den stark verschmutzten Gewässern in der Schweiz. Später kamen die Themen Lufthygiene, Abfallwirtschaft und Bodenschutz hinzu; in den Siebzigerjahren wurde die Organisation umbenannt zur Schweizerischen Vereinigung für Gewässerschutz und Lufthygiene VGL. Die Organisation richtete sich hauptsächlich an Gemeindebehörden, um diese bei der Wahrnehmung von Umweltaufgaben zu unterstützen.

Die Interessengemeinschaft für Abfallverminderung Siga wurde 1985 gegründet, als die Schweiz immer stärker mit der Abfallproblematik konfrontiert wurde und immer mehr unkontrollierte Deponien entstanden. Die Stiftung engagierte sich zusammen mit Behörden, Wissenschaft, Wirtschaft und Konsumenten bei der Ausarbeitung und der Umsetzung des Schweizerischen Abfallleitbildes. Zusammen mit anderen Körperschaften baute sie im Kanton Zürich den Abfallunterricht auf. Mitte der Neunzigerjahre fusionierte die Siga mit der seit den Sechzigerjahren bestehenden Aktion Saubere Schweiz zur Stiftung Siga/ASS.