Abonnieren Sie News für Gemeinden & Interessierte

Die News für Gemeinden und Pusch-Interessierte informieren Sie 4- bis 6-mal jährlich über aktuelle Umweltthemen, Pusch-Angebote und -Projekte sowie spannende Umsetzungsbeispiele und Hilfestellungen.


Mit Absenden des Formulars erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Blumenweise am Wegrand im Siedlungsraum

Blumenwiesen für die Schweiz

Machen Sie mit und verwandeln Sie heutige monotone Rasenflächen auf Ihrem Gemeindegebiet in vielfältige Blumenwiesen. Blumenwiesen sind ein Hotspot der Biodiversität und faszinierende Lebensräume für eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten. Besonders für Schmetterlinge und Wildbienen sind sie ein Paradies. Aber auch die Menschen in Ihrer Gemeinde werden sich an der blühenden Vielfalt erfreuen.

Pilot-Gemeinde gesucht!

Möchten Sie mit Ihrer Gemeinde im 2021/2022 zur Blumenwiesen-Pionierin werden? Für das erste Projektjahr suchen wir 3 Gemeinden aus dem Kanton Solothurn, die wir kostenlos unterstützen. Ab 2022/2023 weiten wir das Projekt auf die gesamte Schweiz aus. Melden Sie sich unverbindlich bei uns, wenn Sie sich mehr Blumenwiesen in Ihrer Gemeinde wünschen: Pascal Blarer, Projektmitarbeiter Gemeindeangebote Biodiversität, 044 267 44 46, pascal.blarer[at]pusch.ch

Teilnahmebedingungen

  • Umwandlung von insgesamt ca. 700 Quadratmetern monotoner Rasenfläche in wertvolle Blumenwiese, das entspricht etwa der Fläche eines Tennisplatzes. Es können aber auch mehrere kleinere Teilflächen aufgewertet werden.

Pusch unterstützt Ihr Engagement

Für nachhaltigen Erfolg mit Multiplikator-Wirkung braucht es:

  • Eine professionelle Umsetzung der Aufwertung
  • Die langfristige und naturnahe Pflege der Blumenwiese
  • Die Verbreitung des Erfolgs durch Öffentlichkeitsarbeit
  • Eine Vorbildwirkung durch sichtbare Ergebnisse
  • Mehr Blumenwiesen in Privatgärten

Um diese Ziele zu erreichen, unterstützt Sie Pusch mit folgendem kostenlosen Angebot:

  • Expertenberatung bei der Umsetzung (Auswahl der Flächen, Besprechung Vorgehen)
  • Bereitstellung von optimalem Saatgut
  • Kurs zur naturnahen Pflege der Blumenwiese für das Werkhofpersonal und weitere für die Pflege verantwortlichen Personen
  • Kommunikative Massnahme zur Bekanntmachung und Verbreitung Ihres wertvollen Engagements nach aussen (bspw. Infoschilder für die Bevölkerung)
  • Die Bevölkerung wird Teil des Projekts: Private Gartenbesitzer und -besitzerinnen erfahren, wie sie selber Blumenwiesen anlegen können und erhalten Gelegenheit zur Vernetzung. 

Dieses Projekt wird realisiert mit der Unterstützung des Bundesamts für Umwelt (BAFU) und privater Stiftungen.

 

Kontakt

pascal-blarer.jpg

Pascal Blarer
Projektleiter Biodiversität
044 267 44 46
pascal.blarer[at]pusch.ch