Abonnieren Sie News für Gemeinden & Interessierte

Die News für Gemeinden und Pusch-Interessierte informieren Sie 4- bis 6-mal jährlich über aktuelle Umweltthemen, Pusch-Angebote und -Projekte sowie spannende Umsetzungsbeispiele und Hilfestellungen.


Mit Absenden des Formulars erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Eine Männergruppe steht auf einer Brücke am Bach und streckt die Köpfe zusammen.

Vernetzung für die Biodiversität

Vernetzung ist Trumpf – das gilt nicht nur für die Förderung der Biodiversität, sondern auch für die Akteurinnen und Akteure in diesem Bereich. Pusch ist es ein wichtiges Anliegen, den Austausch und die Zusammenarbeit unter Gemeinden zu fördern.

Regionale Netzwerke Biodiversität

Die Zusammenarbeit innerhalb von Regionen birgt etliche Vorteile, Synergien und Potenziale. Die Förderung der Artenvielfalt und Vernetzung über kommunale Grenzen hinweg dient einerseits direkt der Natur aber auch der Effizienz und verstärkten Zusammenarbeit von Gemeinden. Gemeinsam können Gemeinden grössere und effektivere Projekte verwirklichen und damit auch die einzelnen Verwaltungen entlasten. Nicht zuletzt wird die Vernetzung untereinander gestärkt und neben den Naturwerten auch die Identifikation mit der Region gefördert. 
Pusch wirkt als Initiantin und begleitet die Region bis zur möglichen Gründung eines auf die Region zugeschnittenen Netzwerks. Zusammen mit den motivierten Akteuren organisiert Pusch erste Austauschtreffen. Wichtiges Ziel dabei: Die Bedürfnisse in der Region eruieren und relevante Akteursgruppen ausfindig machen und involvieren. 

Gefällt Ihnen die Netzwerk-Idee und Sie haben Interesse daran, mit den Gemeinden in Ihrer Region für mehr Artenvielfalt zusammenzuarbeiten? Daniel Gutzwiller freut sich über Ihre unverbindliche Kontaktaufnahme.
 

Erfahrungsaustausch Biodiversität im Siedlungsraum

In der Schweiz gibt es über 2000 politische Gemeinden, welche den Auftrag haben, die Biodiversität zu erhalten und zu fördern. Entsprechend viele kommunale Beispiele von nachhaltiger Pflege, Schutz und Aufwertungen zugunsten der Artenvielfalt gibt es – ein enormer Erfahrungsschatz. Gemeinde-Vertreterinnen und -Vertreter profitieren im jährlichen Austausch am «Runden Tisch für Gemeinden» von der Diskussion bewährter Praxis, innovativer Projekte und Vorgehensweisen. Im Vordergrund steht der Austausch über (überwundene) Hürden und Erfolge. Der Fokus liegt dabei auf dem Siedlungsraum, da Gemeinden hier grossen Spielraum zur Biodiversitätsförderung haben. Zugleich wirkt die Gemeinde hier, durch die Nähe zur Bevölkerung, am stärksten als direktes Vorbild.

Sie haben Interesse am jährlichen Erfahrungsaustausch? Wir freuen uns, am «Runden Tisch» von Ihren Erfahrungen zu hören. Die Anmeldung ist kostenlos und ist jeweils in der Umweltagenda  zu finden.

Gemeinden stehen allerdings nicht alleine da als Vorbilder im Bereich Biodiversität. Deshalb veranstaltet Pusch auch einen «Runden Tisch» für Expertinnen und Experten im Bereich der Siedlungsökologie. Der Experten-Tisch findet parallel zum Gemeinde-Treffen statt und gibt unter anderem Updates zu bestehenden Projekten, vielversprechenden Ideen, prioritären Handlungsfeldern und schlägt den Bogen zwischen Biodiversitäts-Fachpersonen und den Gemeinden.

 

Kontakt

daniel-gutzwiller.jpg

Daniel Gutzwiller
Projektleiter Biodiversität
044 267 44 47
daniel.gutzwiller[at]pusch.ch