Abonnieren Sie News für Gemeinden & Interessierte

Die News für Gemeinden und Pusch-Interessierte informieren Sie 4- bis 6-mal jährlich über aktuelle Umweltthemen, Pusch-Angebote und -Projekte sowie spannende Umsetzungsbeispiele und Hilfestellungen.


Mit Absenden des Formulars erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Vier Menschen engagieren sich für die Biodiversität und rechen am Tobelweiher in St. Gallen Gras.

Tobelwelt Sitter für alle

Naherholungsgebiete werden immer wichtiger. Menschen wünschen sich mehr Natur, Biodiversität und schöne Landschaften in ihrer Umgebung. Oft fehlt jedoch das Bewusstsein für den qualitativen Wert dieser Naherholungsräume. Darüber hinaus hat die Schweizer Landschaft durch die Zersiedelung und Intensivierung der Landwirtschaft stark an Qualität eingebüsst.  

Das Projekt «Tobelwelt Sitter für alle» setzt in diesem Spannungsverhältnis an: Natur und Landschaft im und um das St. Galler Sittertobel sollen mehr Aufmerksamkeit erhalten. Die Flusslandschaft und der angrenzende Siedlungsraum der Gemeinde Wittenbach und der Stadt St. Gallen haben enorm viel zu bieten. Es lohnt sich für die Bevölkerung, genauer hinzuschauen – und sich zu engagieren. Wer sein eigenes Naherholungsgebiet besser kennt und versteht, begegnet ihm mit mehr Respekt. Mit der Wertschätzung steigt auch die individuelle Verantwortung der Nutzer:innen.

Damit dies gelingt, setzt das Projekt auf eine Kombination aus Sensibilisierung und Mitwirkung. Besonders spannend ist das Zusammenspiel verschiedener Partizipationsansätze – online und offline. Drei neue Naturpfade, Exkursionen und partizipative Arbeitseinsätze bringen die Menschen in St. Gallen und Wittenbach gemeinsam in direkten Kontakt mit Landschaft und Natur. Sie packen selber an und erfahren, wie sie mit eigenem Engagement einen sichtbaren Beitrag an die Qualität ihrer Landschaft leisten können.

Projektträger und Unterstützung

Pusch führt das Projekt «Tobelwelt Sitter für alle» zusammen mit der REGIO Appenzell AR-St. Gallen-Bodensee durch. Unterstützt wird das Projekt vom Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) im Rahmen der Modellvorhaben Nachhaltige Raumentwicklung 2020 – 2024. Von den Erfahrungen aus den Modellvorhaben sollen später auch andere Projekte profitieren.

Kommende Anlässe:

24. September 2022

Exkursion «Naturperlen im Sittertobel» im Rahmen der Naturmuseum-Sonderausstellung «Wildes St. Gallen»

1. Oktober 2022

Natureinsatz am Schlösslihangbach (Details folgen)

 

Naturpfade

St. Gallen und Wittenbach zeigen in der App «Naturpfade» wertvolle Natur-Hotspots in den Quartieren. Die Naturpfade führen zu je acht Standorten, bei denen es sich lohnt, ganz genau hinzuschauen.

App herunterladen:

Interessiert an einem eigenen Naturpfad?

Kontakt

nadine-siegle.jpg

Nadine Siegle
Kommunikationsverantwortliche
044 267 44 64
nadine.siegle[at]pusch.ch