HeckenpflegePusch
4. November 2024, Tageskurs, Zürich

Mit naturnaher Heckenpflege zu mehr Biodiversität

Naturnahe Hecken bringen Mehrwert für alle. Sie werten die Landschaft auf und sind Verbindungselemente und Lebensraum in einem. Der Schlüssel liegt in der gekonnten Pflege. Lernen Sie, wie effiziente und biodiversitätsfördernde Heckenpflege geht.

Angebot

Artenreiche Hecken sind nicht nur ein bunter Augenschmaus, sondern bieten auch wertvollen Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Doch beansprucht ihre Pflege viel Zeit. Gerade im Winterhalbjahr halten Hecken und Co. den Werkhof ganz schön auf Trab. Da lohnt es sich, genauer hinzuschauen. Denn die gute Nachricht ist: Gewusst wie, lässt sich nicht nur der Unterhaltsaufwand für die Heckenpflege deutlich optimieren, sondern gleichzeitig auch der ökologische Wert der Gehölzgruppen verbessern.

Im Kurs zeigen Ihnen Expert:innen, wie Sie den Unterhaltsaufwand optimieren und gleichzeitig so gestalten, dass die Biodiversität profitiert. Sie lernen, wie Sie mit Kleinstrukturen wie Ast- und Steinhaufen wertvolle Unterschlüpfe für viele Kleintiere schaffen. Das Gelernte wenden Sie bei praktischen Übungen vor Ort gleich selbst an. Sie üben verschiedene Schnitttechniken und erfahren, welche Werkzeuge sich für den Einsatz eignen und wie Sie verschiedene Arten von einheimischen Sträuchern geschickt kombinieren.

Kursziele

Die Teilnehmenden …

  • kennen standorttypische Sträucher und Bäume und deren ökologischen Wert im Siedlungsraum.
  • wissen, mit welchen Pflegemassnahmen sich die Biodiversität im Gehölz fördern lässt.
  • wenden Fördermassnahmen wie selektive Pflege, Schnitttechniken und Neupflanzungen selbständig an.
  • wissen, wie sie Hecken durch Kleinstrukturen wie Ast- und Steinhaufen weiter aufwerten können.
  • kennen Argumente für die naturnahe Gehölzpflege und die Verwendung von einheimischen Sträuchern.

Zielpublikum

Werkhofpersonal und -Leitung, Landwirt:innen, Forstpersonal, Mitarbeitende von Gartenbaufirmen und Personen, die für den Unterhalt von Gehölzgruppen und Hecken auf dem Gemeindegebiet zuständig sind. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt.

Teilnehmer:innen aus dem Förderprogramm «Mehr als Grün» der Stadt Zürich haben Vorrang. Interessent:innen aus anderen Gemeinden dürfen sich sehr gerne auch anmelden und erfahren fünf Wochen vor dem Kurs, ob sie teilnehmen können (im Normalfall können alle angemeldeten Personen am Kurs teilnehmen).

Programm

Kursinhalt

9.00 – 16.30 Uhr

  • Pflanzenkenntnisse wichtiger Sträucher und Bäume vertiefen
  • Umgang mit Pflegeplänen inklusive Erfassung von Ist- und Soll-Zustand einer Hecke
  • Identifikation von Stärken und Schwächen der gängigen Alltagspraxis bei Unterhaltsarbeiten
  • Üben selektiver Pflege- und Schnitttechniken in der Praxis
  • Durchführung einer fachgerechten Neubepflanzung
  • Aufbau von Kleinstrukturen: Wieselburgen und Ast-Laub-Haufen für Igel

Referenten

  • Joël Wieser, Projektleiter Verein Grünwerk
  • Roland Kernen, Projektleiter Verein Grünwerk
  • Moderation: Martin Stieger, Projektleiter Biodiversität, Pusch

Kosten

  • Mitglied Pusch*: CHF 390
  • Mitglied Schweizerischer Städteverband und Schweizer Verband Kommunale Infrastruktur: CHF 430
  • Nichtmitglied: CHF 510
  • Teilnehmer:innnen aus dem Förderprogramm «Mehr als Grün» der Stadt Zürich: CHF 195

Teilnehmer:innen aus dem Förderprogramm «Mehr als Grün» der Stadt Zürich haben Vorrang. Interessent:innen aus anderen Gemeinden dürfen sich sehr gerne auch anmelden und erfahren 5 Wochen vor dem Kurs, ob sie teilnehmen können (im Normalfall können alle angemeldeten Personen am Kurs teilnehmen).

In den Kosten sind alle Kursunterlagen, die Pausenverpflegung und das Mittagessen inbegriffen.

*Als Pusch-Mitglied profitieren Sie von ermässigten Kurs- und Tagungsgebühren sowie einem vergünstigten Preis für die Umwelttipps und den eigenen Naturpfad. Eine Mitgliedschaft gibt es bereits ab CHF 200.

Anmeldung

Mit naturnaher Heckenpflege zu mehr Biodiversität

Abweichende Rechnungsadresse?*

Eine Mitgliedschaft bei Pusch gibt es bereits ab CHF 150.

AGB*

Partner

 
Einer der besten Fachkurse, die ich je besucht habe! Die Inhalte waren nicht abgehoben oder zu akademisch, trotzdem ging es für Praktiker genug in die Tiefe.

Teilnehmer Zertifikatslehrgang «Gewässerwart»

Logo Eduqua

Qualität steht an erster Stelle – deshalb ist der Bereich Erwachsenenbildung von Pusch «eduQua»-zertifiziert.

Sekretariat Kurse und Tagungen

tina-rueegg.jpg

Tina Rüegg
Teamleitung Umweltlehrpersonen und Sachbearbeiterin Administration
044 267 44 10
tina.rueegg[at]pusch.ch

sonja-pluess.jpg

Sonja Plüss
Projektleiterin nachhaltige Beschaffung
044 267 44 05
sonja.pluess[at]pusch.ch