Teilnehmer Werkhof
13. Oktober 2020, Tageskurs, Olten

Nachhaltig beschaffen für den Werkhof

Langlebigkeit, Serviceleistung und der Preis sind ausschlaggebende Einkaufskriterien. Praxisbeispiele zeigen, wie Sie diese qualitativen Aspekte rechtlich korrekt in Ausschreibungen berücksichtigen und welche Vorteile eine nachhaltige Beschaffung für Werkhof und Gemeinde hat.

Angebot

Werkhöfe haben durch ihr grosses Beschaffungsvolumen eine hohe Relevanz für die Förderung umweltverträglicher Produkte. Effizienz, Langlebigkeit und gute Serviceleistung sind neben dem Preis ausschlaggebende Einkaufskriterien. Der Kurs zeigt auf, wie Sie diese qualitativen Aspekte direkt im Einkauf umsetzen oder rechtlich korrekt in Ausschreibungen berücksichtigen können. Anhand von Praxisbeispielen verschiedener Gemeindewerkhöfe lernen Sie, wie ein nachhaltiger Einkauf im Werkhof aussehen kann. Die Adaption auf Ihre Gemeinde üben Sie unter Anleitung vor Ort. Die vorgestellten Hilftsmittel zeigen, wo Sie auch nach dem Kurs Unterstützung finden.

Kursziele

Die Teilnehmenden …

  • kennen die rechtlichen Grundlagen für ihre Beschaffungsvorhaben.
  • sind fähig, ökologische und soziale Kriterien in ihrem Einkauf zu berücksichtigen und wissen, warum sich das lohnt.
  • können aufgrund guter Beispiele aus anderen Werkhöfen ein mögliches Vorgehen für ihren Werkhof ableiten.
  • kennen Hilfsmittel, die sie beim nachhaltigen Einkauf in ihrem Werkhof unterstützen.

Zielpublikum

Beschaffungsverantwortliche in Behörden und Verwaltungen, Leiter und Einkäuferinnen von Werkhöfen.
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt.

Treffpunkt

 Aarhof, Froburgstr. 2, 4600 Olten

Programm

Kursinhalte

9.00 – 16.45 Uhr
 
Teil 1: Rechtliche Grundlagen der nachhaltigen Beschaffung

  • Rechtliche Grundlagen der öffentlichen Beschaffung
  • Berücksichtigung von ökologischen und sozialen Kriterien bei der Beschaffung
  • Gute Argumente für einen nachhaltigen Einkauf im Werkhofbereich

Referent: Marc Steiner, Rechtsanwalt und Richter am Bundesverwaltungsgericht, St.Gallen/Bern

Teil 2: Umsetzung einer nachhaltigen Beschaffung in der Praxis – Praxisbeispiele, Hilfsmittel und Übungen

  • Nachhaltig ausschreiben in der Praxis: Übung zu diversen Produktgruppen (Forst- und Gartenbaugeräte, naturnaher Grünraum, Fahrzeuge, Textil- und Atpapiersammlung etc.)
  • Umsetzung einer nachhaltigen Beschaffung – Beispiele aus der Werkhof-Praxis aus Einsiedeln
  • Übersicht über verschiedene Hilfsmittel

Moderation: Eva Hirsiger, Projektleiterin öffentliche Beschaffung, Standards und Labels, Pusch

Kosten

  • Mitglied Pusch CHF 370
  • Mitglied Schweizerischer Gemeindeverband CHF 420
  • Nichtmitglied CHF 490

In den Kosten sind Kursunterlagen, die Pausenverpflegung und das Mittagessen inbegriffen.

*Als Pusch-Mitglied profitieren Sie von ermässigten Kurs- und Tagungsgebühren, vergünstigten Ausstellungen und der Pusch-Fachzeitschrift «Thema Umwelt». Eine Mitgliedschaft gibt es bereits ab CHF 150.

Anmeldung

Nachhaltig beschaffen für den Werkhof

Ich bin*

* Eine Mitgliedschaft bei Pusch gibt es bereits ab CHF 150.

Präsentationsfolien digital oder ausgedruckt*
AGB*

Kontakt

Eva_Hirsiger_2016.jpg

Eva Hirsiger
Projektleiterin öffentliche Beschaffung, Standards & Labels
044 267 44 60
eva.hirsiger[at]pusch.ch

Weiterbildungspartner

 
Einer der besten Fachkurse, die ich je besucht habe! Die Inhalte waren nicht abgehoben oder zu akademisch, trotzdem ging es für Praktiker genug in die Tiefe.

Teilnehmer Zertifikatslehrgang «Gewässerwart»

Qualität steht an erster Stelle – deshalb ist der Bereich Erwachsenenbildung von Pusch «eduQua»-zertifiziert.

Sekretariat Kurse und Tagungen

Tina_Dercourt_2018.jpg

Tina Dercourt
Administration
044 267 44 10
tina.dercourt[at]pusch.ch

Larissa_Muench_2016.jpg

Larissa Münch
Administration
044 267 44 18
larissa.muench[at]pusch.ch