Beschaffungsstress nachhaltige und rechtskonforme Lösungen
4. Dezember 2024, Erfahrungsaustausch, Hybrid

Textilien nachhaltig beschaffen: kein Ding der Unmöglichkeit!

IGöB Erfahrungsaustausch-Atelier

Zugegeben: Nachhaltigkeit bei Textilien ist ein komplexes Thema. Die Wertschöpfungskette ist lang, die Akteure oft über die ganze Welt verstreut und es kommen sowohl ökologische als auch soziale Aspekte zum Tragen. Der Weg zu mehr Nachhaltigkeit bei der Beschaffung von Textilien ist aber machbar. Wir zeigen, wie man das erreichen kann, und diskutieren erfolgreiche Ansätze sowie mögliche Hürden.

Angebot

Sie wollen nachhaltige Arbeitskleidung, Uniformen oder Flachwäsche beschaffen? Stellen Sie sicher, dass bei der Produktion und Verarbeitung dieser Textilien die ILO-Kernarbeitsnormen eingehalten werden, keine giftigen Abwässer in Flüsse und Seen gelangen und keine gesundheitlich bedenklichen Stoffe beim Tragen auf die Haut gelangen.

Für die öffentliche Hand ist es eine grosse Chance, bei ihren Beschaffungen ihre Verantwortung gegenüber Menschen und Umwelt wahrzunehmen. Denn die Textil- und Bekleidungsindustrie ist oft ein «schmutziges Geschäft». Besonders beim Anbau und der Produktion von Rohfasern sowie bei der Textilveredelung sind die Umweltbelastungen erheblich. Pestizid- und Chemikalieneinsatz wie auch der Wasserverbrauch sind besonders problematisch. Ebenso sind die Arbeitsbedingungen in vielen Fabriken kritisch, insbesondere in der Konfektion.

Das Erfahrungsaustausch-Atelier bietet einen fachlichen Input zu Textilien und zeigt erfolgreiche Ansätze auf. Die Teilnehmenden diskutieren Kriterien, Stolpersteine und rechtliche Möglichkeiten.

Kursziele

Die Teilnehmenden …

  • lernen die neuesten Entwicklungen in dem Bereich kennen.
  • wissen, bei wem sie sich bei Bedarf Hilfe holen können.
  • erhalten Argumentationshilfen zur Hand, die helfen, im Sinne einer nachhaltigen Beschaffung und Umsetzung zu überzeugen.

Zielpublikum

Beschaffende in Gemeinden, Städte und Kantonen

Organisation

IGÖB – Interessengemeinschaft nachhaltige öffentliche Beschaffung

Programm

Programm

14.00 bis 16.30 Uhr

  • Begrüssung 
  • Inputreferate 
  • Erfahrungsaustausch in Workshops 
  • Zusammentragen der Ergebnisse aus den Workshops 
  • Fazit aus dem Erfahrungsaustausch

Kosten

Die Teilnahme am IGöB-Atelier ist kostenlos.

Anmeldung

Textilien nachhaltig beschaffen: kein Ding der Unmöglichkeit!

Die Teilnahme an diesem Kurs ist kostenlos.
Wie nehmen Sie am Kurs teil?*
Ort der Durchführung wird zu späterem Zeitpunkt bekannt gegeben.
AGB*

Kontakt

patricia-letemple.jpg

Patricia Letemplé
Projektleiterin Nachhaltige öffentliche Beschaffung und Labels
044 267 44 66
patricia.letemple[at]pusch.ch

Partner

 
Einer der besten Fachkurse, die ich je besucht habe! Die Inhalte waren nicht abgehoben oder zu akademisch, trotzdem ging es für Praktiker genug in die Tiefe.

Teilnehmer Zertifikatslehrgang «Gewässerwart»

Logo Eduqua

Qualität steht an erster Stelle – deshalb ist der Bereich Erwachsenenbildung von Pusch «eduQua»-zertifiziert.

Sekretariat Kurse und Tagungen

tina-rueegg.jpg

Tina Rüegg
Teamleitung Umweltlehrpersonen und Sachbearbeiterin Administration
044 267 44 10
tina.rueegg[at]pusch.ch

sonja-pluess.jpg

Sonja Plüss
Projektleiterin nachhaltige Beschaffung
044 267 44 05
sonja.pluess[at]pusch.ch