Abonnieren Sie News für Gemeinden & Interessierte

Die News für Gemeinden und Pusch-Interessierte informieren Sie 4- bis 6-mal jährlich über aktuelle Umweltthemen, Pusch-Angebote und -Projekte sowie spannende Umsetzungsbeispiele und Hilfestellungen.


Mit Absenden des Formulars erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Illustration eines gefüllten Speisetellers

Gastronomie

14 % der Umweltbelastung durch Food Waste entsteht in der Gastronomie. Somit ist die Vermeidung von Food Waste auch in diesem Sektor wichtig. Wie Sie die lokale Gastronomie in Ihrer Gemeinde unterstützen und motivieren, Food Waste zu vermeiden erfahren Sie in dieser Zusammenstellung von Ideen.

Vernetzen Sie Gastronomie und Landwirtschaft

Tipps & Tricks

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Austauschplattformen anzubieten:

  • Führen Sie eine Informationsveranstaltung mit Apéro durch. Die Möglichkeiten zur Umsetzung sind vielzählig:
    • Inputreferate von Fachpersonen
    • Moderierter Austausch zu Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zwischen Landwirten und Gastronomen zur Reduktion von Food Waste (z.B World-Café, Speeddating etc.).
    • Bildung von Projekt- oder Arbeitsgruppen
  • Folgenden Personen oder Organisationen können fachliche Inputs für so eine Veranstaltung bieten:
    • Mirko Buri, No-Food-Waste-Koch.
    • Naomi McKenzie & Anastasia Hofmann, Gründerinnen von KITRO, eine Organisation, die sich auf Food Waste Messungen in der Gastronomie spezialisiert hat.
    • United Against Waste: Ein Branchenzusammenschluss als Verein im Food Save-Sektor mit dem Ziel Lebensmittelabfälle zu reduzieren.
    • Foodways: Das Unternehmen berät und begleitet die Lebensmittelbranche bei der Vermeidung von Food Waste.
  • Bilden Sie eine Arbeitsgruppe von interessierten Gastronomen und Landwirtinnen mit dem Ziel, die Zusammenarbeit für den Absatz von nicht genormten Produkten oder Überschüssen zu stärken.
    • Inspiration bietet Land Gast Wirt, eine Plattform die den Gastwirten ermöglicht, direkt Kontakt mit Landwirten in ihrer Region aufzunehmen.

Unterstützen Sie die Weiterbildung von Gastronomen und Gastronominnen

Tipps & Tricks

Folgende Organisationen und Fachpersonen bieten Weiterbildungen zum Thema Food Waste:

Inspiration und vergangene Veranstaltungen

Unterstützen Sie Food-Waste-Messungen

Tipps & Tricks

Folgende Organisationen bieten Tools oder Unterstützung bei der Messung und Reduktion von Lebensmittelabfällen:

  • KITRO misst über einen Zeitraum von 6 Monaten die Tellerreste eines Betriebes und analysiert die Resultate anschliessend gemeinsam mit den Betriebsleitern. Für Gemeinden mit eigenen Verpflegungsbetrieben ist eine Zusammenarbeit mit KITRO doppelt sinnvoll: Nicht nur unterstützen Sie Ihre Betriebe dabei, Food Waste zu reduzieren, Sie können mit den Daten verschiedene Betriebe miteinander vergleichen und entsprechende Massnahmen treffen.
  • Prognolite GmbH verfolgt eine ähnliche Methode wie KITRO, hat aber einen anderen Ansatzpunkt: Die Planung. Die Software von Prognolite kann den Betrieben voraussagen, welche Menüs sich wie gut verkaufen und mit welcher Kundenfrequenz die Gastronominnen und Gastronomen zu rechnen haben. Das ermöglicht eine präzisere Einkaufsplanung und resultiert in weniger Lebensmittelverschwendung.
  • United Against Waste bietet auch Monitorings (z.B. via Waste-Tracker-App, die in Zusammenarbeit mit Foodways entwickelt wurde) und Coachings, bei denen ein erfahrener Berater den Betrieb mehrere Tage begleitet und berät.
  • Die Waste-Tracker-App von Foodways gibt es auch als kostenlose Variante. Zum Einstieg lohnt sich aber auch die Food-Save-App von United Against Waste.

Inspiration und vergangene Veranstaltungen

Organisieren Sie einen Food-Waste-Event in Ihrer Gemeinde

Tipps & Tricks

  • Organisieren Sie ein Resteverwertungs-Event oder eine Schnippeldisco, bei dem viele Gastrobetriebe ihre Kreativität aufzeigen können. Erleichtern Sie die Zusammenarbeit mit der Polizei für die Bewilligung, organisieren Sie das Rahmenprogramm und übernehmen Sie eine kommunikative Rolle.
  • Organisieren Sie Einmachkurse für die Bevölkerung, die durch Köche in der Gemeinde geleitet werden.

Inspiration und vergangene Veranstaltungen

Informieren und inspirieren Sie Gastronomiebetriebe in der Gemeinde

Tipps & Tricks

  • Verweisen Sie Gastrobetriebe mit Frisch- oder Take-Away-Produkten auf die Möglichkeit, überschüssige, aber noch frische Menüs zu reduzierten Preisen via Food-Save-App Too Good To Go zu verkaufen.
  • Unterstützen Sie Betriebe dabei, ihre Kundschaft zu motivieren, Tellerreste mittels DoggyBags mit nach Hause zu nehmen.
  • Motivieren Sie Take-Away-Betriebe, ihre Lebensmittelverpackungen zu reduzieren. Eine Partnerschaft bei ReCIRCLE bietet Gastronomiebetrieben günstig Zugang zu Mehrweggeschirr und Erwähnung als Partner auf der neu entwickelten ReCIRCLE App.
  • Informieren Sie die Betriebe über die Möglichkeiten, überschüssige, aber noch genussfähige Lebensmittel kostenlos an karitative Organisationen wie Tischleich deck dich oder Schweizer Tafel abzugeben.

Vereinfachen Sie die richtige Entsorgung von Lebensmittelabfällen

Tipps & Tricks

  • Stellen Sie sicher, dass Sie in Zusammenarbeit mit den regionalen Abfallzweckverbänden eine Bioabfall-Tonne in der Nachbarschaft Ihrer Betriebe aufstellen können.
  • Unterstützen Sie die Betriebe, die keinen Zugang zu einer Bioabfall-Tonne haben bei der Beschaffung und dem Unterhalt.

Inspiration und vergangene Veranstaltungen