Playmobil Figuren demonstrieren

Klimawandel stoppen

Der Klimawandel ist gegenwärtig die grösste Herausforderung der Menschheit, insbesondere, weil die weltweiten Zusammenhänge und Auswirkungen so vielfältig und komplex sind. Gerade wohlhabende Länder wie die Schweiz sind gefordert, ihren Lebensstil zu überdenken und anzupassen. Aber wie? Wir haben BNE- und lehrplankonforme Materialien für den Unterricht aufbereitet. Sie befähigen junge Menschen zu einem handlungsorientierten Umgang mit dem Klimawandel.

Unterrichtsmaterial

Energiesparen für den Eisbär

Ein einfaches Experiment zum Treibhauseffekt bietet Anlass, um über eigene Beiträge für einen umweltverträglicheren Umgang mit Energie nachzudenken, und damit auch die Lebensgrundlagen für Eisbären zu schonen.
Zielgruppe: Unterstufe

Einfluss der Ernährung auf das Klima

Zur Klimaerwärmung trägt auch die Ernährung bei. Lesetexte und Aufgaben regen dazu an, sich mit entsprechenden Handlungsoptionen auseinanderzusetzen, um das Klima weniger zu belasten.
Zielgruppe: Mittelstufe

Vollgas umweltfreundlich

Verschiedene Verkehrsmittel unter der Lupe: welchen Einfluss haben diese auf die Umwelt und wo liegen deren Vor- und Nachteile? Angeregt wird eine Gedankenreise in der Region, die möglichst wenig CO2 verursacht.
Zielgruppe: Mittelstufe

Was ist der Treibhauseffekt?

Ein Kurztext, ein Experiment in Kleingruppen sowie Arbeitsblätter laden zur Auseinandersetzung mit den Begriffen Treibhauseffekt und Klimaerwärmung ein. Das schafft die Basis, um Ideen für das eigene klimaverantwortliche Handeln auszuhecken.
Zielgruppe: Mittel- und Oberstufe

Mystery um Food Waste

Wie belasten Nahrungsmittelabfälle die Umwelt? Kleingruppen erörtern die Zusammenhänge von Nahrungsmittelproduktion, Food Waste und Klimaveränderungen und überlegen sich, was sie dagegen tun können. Ausgangspunkt dafür ist eine rätselhafte Leitfrage. 
Zielgruppe: Oberstufe

Ernährung und Klima

Die Produktion, der Transport und die Entsorgung von Nahrungsmitteln wirken sich auf das Klima aus. Verglichen werden können die Produkte anhand von Ökobilanzen. Was können wir selber dafür tun, den Einfluss unserer Ernährung auf das Klima zu senken?
Zielgruppe: Oberstufe

Klimafreundlich reisen – geht das?

Nicht alle Verkehrsmittel belasten die Umwelt gleich stark. Der Unterrichtsvorschlag ermöglicht die Auseinandersetzung mit dem Klimawandel und dessen Auswirkungen am Beispiel der Wahl von Transportmitteln bei der Ferienplanung.
Zielgruppe: Oberstufe

Klimawandel: Die Folgen für den Menschen

Wieso ist die aktuelle rasche Klimaerwärmung ein Problem und welche Folgen hat sie für uns Menschen? Was können wir gegen die Klimaerwärmung tun? Im Zentrum des Unterrichtsvorschlages steht der sparsame Umgang mit Energie.
Zielgruppe: Oberstufe

Spielerisch unterwegs zu 2000 Watt

Im Zusammenhang mit der Klimaerwärmung ist immer wieder die Rede von der 2000-Watt-Gesellschaft. In einem Spiel erarbeiten sich Gruppen zahlreiche Energiespartipps für den Lebensbereich „Wohnen“, sowie einige für andere Lebensbereiche.
Zielgruppe: Oberstufe

Verantwortungsbewusst konsumieren

Module zu Themen wie Recycling, landwirtschaftliche Produktion und Labels, Fleischkonsum, Flugverkehr und Herstellung elektronischer Geräte laden zur Auseinandersetzung ein, auch mit dem eigenen Konsumverhalten und dessen Auswirkungen auf die Umwelt.
Zielgruppe: Sek II , Berufsfach- und Mittelschulen

Umweltunterricht

Im Umweltunterricht «Energie und Klima» befassen sich die Schülerinnen und Schüler altersgerecht mit dem eigenen Energieverbrauch und dessen Auswirkungen auf das Klima. Angeregt von einer Umweltlehrperson suchen sie nach Handlungsmöglichkeiten in ihrem Alltag. 

Pusch-Position zum Klimastreik

 
Katja_Busch_2018.jpg

Katja Busch
Projektleiterin
044 267 44 19
katja.busch[at]pusch.ch