14.12.2018

Mehr Biodiversität in der Gemeinde dank freiwilligem Engagement

«Thema Umwelt» 4/2018 zur Freiwilligenarbeit erschienen

Neophyten bekämpfen, Lebensräume pflegen, die biologische Vielfalt fördern, Naherholungsgebiete aufwerten oder Siedlungen begrünen: Freiwilliges Engagement der Bevölkerung bei der Planung und Umsetzung von Massnahmen zur Förderung der Biodiversität ist ein Gewinn für alle.

Gemeinden spielen bei der Erhaltung und Förderung der Biodiversität eine wichtige Rolle. Die Aufgaben, die sie erledigen müssen, übersteigen ihre finanziellen und personellen Möglichkeiten jedoch bei Weitem. Der Einbezug von zusätzlichen Helfern kann hier einiges erleichtern. 

Freiwilliges Engagement ist in der Schweiz nichts Ungewöhnliches. Fast die Hälfte der Bevölkerung setzt sich unentgeltlich in der Freizeit für die Gemeinschaft ein. Verschiedene Gemeinden haben Wege gefunden, das enorme Potenzial an freiwilligem Engagement zugunsten der Natur zu nutzen – in Einzelaktionen oder durch langfristiges Engagement mit motivierten Vereinen und Privatpersonen, lokalen Unternehmen, Nonprofit-Organisationen, Schulklassen oder im Rahmen von Asyl- und Langzeitarbeitslosenprogrammen. So nutzen sie lokal vorhandenes Wissen, verankern das Bewusstsein um die Bedeutung einer lebendigen Vielfalt in der Bevölkerung und stärken gleichzeitig die Integration und die Identifikation mit der Gemeinde oder der Region.

Die aktuelle Ausgabe von «Thema Umwelt» stellt die Erfolgsfaktoren und Stolpersteine erfolgreicher Freiwilligenarbeit zu Gunsten der Natur vor. Beispiele aus der Praxis zeigen, wie Gemeinden verschiedene Bevölkerungsgruppen erfolgreich in biodiversitätsrelevante Aufgaben miteinbeziehen und welche organisatorischen und strukturellen Rahmenbedingungen es dafür braucht.

«Thema Umwelt» 4/2018 kann für CHF 15 plus Versandkosten unter www.pusch.ch/themaumwelt oder über 044 267 44 11, mail[at]pusch.ch bezogen werden. Das Jahresabonnement (4 Ausgaben) kostet CHF 50.

Kontakt

Priska_Messmer_2016.jpg

Priska Messmer
Projektleiterin Kommunikation
044 267 44 67
priska.messmer[at]pusch.ch