12.05.2020

«Naturoasen, jetzt!»

Pusch wünscht sich zum 20-Jahre-Jubiläum mehr Biodiversität

Seit 20 Jahren engagiert sich die Stiftung Pusch erfolgreich für den praktischen Umweltschutz gemeinsam mit Schweizer Schulen, Gemeinden und Unternehmen und bewirkt dadurch Grosses. Seit der Gründung im Jahr 2000 hat die Stiftung über 700'000 Schülerinnen und Schüler sowie rund 17'000 Erwachsene aus Gemeinden und Unternehmen motiviert, sich für eine gesunde Umwelt, die nachhaltige Nutzung der Ressourcen sowie vielfältige und artenreiche Lebensräume einzusetzen. Zum 20. Geburtstag wünscht sich Pusch noch mehr Biodiversität und lanciert das Projekt «Naturoasen, jetzt!». In den nächsten zwölf Monaten sollen gemeinsam mit Gemeinden und Schulen 20‘000 Quadratmeter Naturoasen im Siedlungsraum realisiert werden.

Leider hat die Biodiversität im Alpenland nicht viel zu feiern, denn noch immer nimmt sie unvermindert ab. Ein Drittel der Arten und die Hälfte der Lebensräume sind hierzulande bedroht*. Intensive Landwirtschaft, aber auch die starke Zersiedlung sind die Hauptgründe dafür, dass die biologische Vielfalt in der Schweiz seit über hundert Jahren stetig abnimmt. Dabei könnte insbesondere das Siedlungsgebiet eine wichtige Rolle in der Biodiversitäts-Förderung spielen. Zum Wohle von Tieren, Pflanzen und Menschen.

Gerade im Siedlungsgebiet haben Schulen und Gemeinden als verhältnismässig grosse Flächenbesitzer gute Möglichkeiten, die Artenvielfalt zu fördern. Und weil aller Anfang bekanntlich schwer ist, richtet die Stiftung Pusch, anstelle einer Jubiläumsfeier, ein Fest für die Natur aus. Gemeinsam mit Gemeinden und Schulen will sie in den nächsten Monaten mindestens 20'000 Quadratmeter Fläche in Naturoasen (www.pusch.ch/naturoasen) umwandeln oder die Umwandlung zumindest initiieren. Naturoasen bieten vielfältige Lebensräume wie beispielsweise Magerwiesen, Asthaufen, Trockenmauern, Tümpel oder Fliessgewässer, Hecken, Sträucher und Bäume, damit sich einheimische Pflanzen entfalten und Kleintiere und Insekten tummeln können. Es sind also Gemeinden und Schulen gesucht, die anpacken und monotone Siedlungsflächen verwandeln möchten. Ganz im Sinn des Stiftungszwecks von Pusch – praktischer Umweltschutz.

Pusch hilft anstossen

Gemeinden oder Schulen, die eine Naturoase kreieren möchten, unterstützt Pusch mit:

  • Persönlicher und praktischer Fachberatung sowie einer Anschubfinanzierung von 1000 bis 2000 Franken.
  • Einer Online-Toolbox mit Ideen, Tipps, Beispielen, Erklärvideos und Ähnlichem zur Unterstützung bei der Planung, Umsetzung, Pflege usw.
  • Kommunikations-Unterstützung, damit das Vorhaben in der Region und der Gemeinde bzw. Schule sichtbar und bekannt wird.
  • «Biodiv im Naturraum Schule», einem Programm für mehr Natur und artenfördernde Lebensräume auf dem Schulareal für Lehrpersonen und ihre Klassen. Ein Gesamtpaket zum Gestalten des Aussenraums, Unterrichten und Erforschen www.pusch.ch/biodiv.

*Quelle: Bafu

Weitere Informationen

Kontakt
Eva-Maria Bauder, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Mani, Projektleiter Naturoasen

Kontakt

Thomas_Mani_highres.jpg

Thomas Mani
Projektleiter Ausbildung Zivildienst & Gemeindeangebote Biodiversität
044 267 44 49
thomas.mani[at]pusch.ch