31.08.2018

Pusch-Umweltunterricht bringt die Kinder zum Handeln

Erfolgreicher Abschluss des Projekts «Wirkungsverstärkung des Umweltunterrichts»

Kinder und Jugendliche in ihrem Wollen, Können und Tun für die Umwelt unterstützen: Das ist das Ziel des komplett neu konzipierten Umweltunterrichts von Pusch. Eine externe Evaluation belegt, dass der Unterricht und die daran anknüpfenden Angebote dieses Ziel erreichen.

Sensibilisierung war gestern. Was zählt, sind Taten. Diese Erkenntnis gab Pusch vor drei Jahren den Anstoss, sämtliche Angebote verstärkt auf Wirkungs- und Handlungsorientierung auszurichten. Allen voran den Pusch-Umweltunterricht zu den Themen Abfall und Konsum, Wasser sowie Energie und Klima, der jährlich rund 54‘000 Kinder und Jugendliche auf allen Stufen der Volksschule erreicht. Das Projekt «Wirkungsverstärkung des Umweltunterrichts» war lanciert.

Erstmals haben die Umweltlehrpersonen von Pusch den Umweltunterricht 2017 vollumfänglich nach dem neu entwickelten Konzept durchgeführt. Mit grossem Erfolg, wie eine Evaluation der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) zeigt:

  • Der Umweltunterricht fördert das Wollen: 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen sind nach dem Unterricht zu ressourcenschonendem Handeln motiviert; das sind doppelt so viele wie vorher.
  • Der Umweltunterricht stärkt das Können: 70 Prozent der Schülerinnen und Schüler schätzen ihre Handlungskompetenzen zur Schonung der natürlichen Ressourcen nach dem Umweltunterricht höher ein als vorher.
  • Der Transfer in den Alltag gelingt: 90 Prozent der unterrichteten Kinder nehmen sich vor, eine Handlung zugunsten der Umwelt umzusetzen. 40 Prozent der Kinder und Jugendlichen setzen ihre Handlungsabsicht tatsächlich um.
  • 80 Prozent der besuchten Klassenlehrpersonen sind von der Wirkung des Umweltunterrichts überzeugt.

Neue Themen, Methoden und Instrumente

Im Zentrum des neu konzipierten Unterrichts steht ein der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen nahes Umweltproblem. Unter Anleitung einer Umweltlehrperson von Pusch befassen sie sich intensiv mit dessen Ursachen und Folgen. Sie setzen sich mit ihren eigenen Handlungsmöglichkeiten auseinander und erleben in simulierten Alltagsituationen, was sie konkret zur Schonung der natürlichen Ressourcen beitragen können. Auf einem Plakat halten sie ihre Handlungsabsicht im Unterricht fest und bestätigen dort später deren Umsetzung.

Damit die Schülerinnen und Schüler ihr Commitment nicht vergessen, setzt Pusch Erinnerungshilfen in Form von Karten, Klebern oder Bastelanleitungen ein, welche die Kinder mit nach Hause nehmen. Das ermöglicht gleichzeitig die Multiplikation des Gelernten in die Familie. Vertiefungsangebote wie Unterrichtsvorschläge und Anleitungen für die Durchführung von Klassenprojekten erleichtern es den Klassenlehrpersonen, die Themen aus dem Umweltunterricht wieder aufzugreifen, um ressourcenschonendes Verhalten zu festigen und eine nachhaltige Wirkung zu erreichen.

Der Erfolg verpflichtet

Mit der Evaluation der ZHAW hat das Projekt «Wirkungsverstärkung des Umweltunterrichts» zu seinem Abschluss gefunden. Die stetige Weiterentwicklung der Schulangebote, welche Kinder und Jugendliche in ihrem Wollen, Können und Tun für die Umwelt unterstützen, bleibt für Pusch hingegen auch in Zukunft eine spannende und herausfordernde Daueraufgabe.

Download Schlussbericht des Projekts «Wirkungsverstärkung des Umweltunterrichts»: 

www.pusch.ch/wirkungsprojekt

 

Pusch – Praktischer Umweltschutz

Die Stiftung Pusch ist eine Non-Profit-Organisation. Sie setzt sich für eine gesunde Umwelt, die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen sowie vielfältige und artenreiche Lebensräume ein. Sie motiviert und unterstützt Gemeinden, Schulen sowie Unternehmen in ihrem Engagement für Natur und Umwelt. Pusch bietet Lehrpersonen aller Stufen der Volksschule handlungsorientierte Schulbesuche und Unterrichtsmaterialien, welche Schülerinnen und Schüler zu verantwortungsvollem Handeln gegenüber der Umwelt bewegen und die dafür notwendigen Kompetenzen stärken. 

www.pusch.ch 

Kontakt

Nadine_Ramer_2016.jpg

Nadine Ramer Almer
Leiterin Pusch für Schulen
Stv. Geschäftsleiterin
044 267 44 76
nadine.ramer[at]pusch.ch