Newsletter nur Gemeinden 21

Newsletter Gemeinden

Abonnieren Sie News für Gemeinden & Interessierte

Die News für Gemeinden und Pusch-Interessierte informieren Sie 4- bis 6-mal jährlich über aktuelle Umweltthemen, Pusch-Angebote und -Projekte sowie spannende Umsetzungsbeispiele und Hilfestellungen.


Mit Absenden des Formulars erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Naturoase Arbaz

Ein Moorweiher mit Potenzial

Die Moorlandschaft La Tourbière mit dem dazugehörigen Weiher Étang de la tourbière liegt auf 1315 Metern Höhe und umfasst 13‘000 Quadratmeter. Gerade in den warmen Sommermonaten ist der Weiher sehr beliebt bei Einwohner:innen und Touristen. Die Vielfalt der dort vorkommenden Lebensräume, ihr ökologisches Potenzial sowie die Einbettung in den Siedlungsraum und die Nähe zur Bevölkerung machen das Gebiet zu einem geeigneten Ort für die Schaffung einer wertvollen Oase der Biodiversität. Auf Anregung des Naturoasenprojekts von Pusch hat die Gemeinde daher beschlossen, dafür ein umfassendes Projekt zur ökologischen Aufwertung zu entwickeln. Um geeignete Massnahmen zu bestimmen, wurde die Gemeinde von Pronatura Wallis und dem lokalen Verein Le Rougegorge beraten.

Ein neues Feuchtgebiet für Erdkröte und Grasfrosch

So wurde 2021 ein an die spezifische Lage und Vegetation der Fläche angepasster Mähplan eingeführt. Mittels naturnaher Stauung des Bachbetts konnte ausserdem ein Feuchtgebiet geschaffen werden. Südlich und östlich des Weihers wurde die Einfassung einer bestehenden Finnenbahn aus Rundhölzern angepasst. Zuvor stellten diese ein Hindernis für Amphibien dar, deren Bewegungsfreiheit nun wieder gewährleistet ist.

Für 2022 plant die Gemeinde die Schaffung eines wechselfeuchten Lebensraums im Westen des Geländes, welcher die bestehende Vielfalt an Lebensräumen weiter ergänzt und Laichmöglichkeiten bietet. Typische Arten in diesem Gebiet, die davon profitieren werden, sind die Erdkröte oder auch der Grasfrosch. Ausserdem wird die Gemeinde Nistkästen anbringen, die vom Verein Le Rougegorge bereitgestellt werden. Um diese Massnahmen auch der Bevölkerung und den zahlreichen Besucher:innen vermitteln zu können, stellt Arbaz Informationstafeln auf, die die verschiedenen Lebensraumtypen der Naturoase beschreiben.

Zum französischen Artikel