Ein Netz für die Natur

tu164_titelseite_gross.jpg
Thema Umwelt 4/2016
32 Seiten A4
CHF 15 (zzgl. Versandkosten)

Biodiversität ist auf genügend Raum angewiesen. Doch die Natur kommt in der Schweiz oft zu kurz. Siedlungen und Strassen zerschneiden Lebensräume. Ein Paradigmenwechsel vom «Restflächennaturschutz» zur grossräumigen Planung und Vernetzung ist angesagt. Gemeinden spielen dabei eine grosse Rolle.

Die aktuelle Ausgabe von «Thema Umwelt» macht deutlich, warum die Natur nicht ohne Vernetzung auskommt und wie sich eine ökologische Infrastruktur schweizweit umsetzen lässt. Konkrete Beispiele zeigen, wie sich Gemeinden, Kantone und Regionen engagieren, um auf ihrem Gebiet der Natur Raum und Vernetzung zu sichern

Leitartikel

Inhaltsverzeichnis