Positionen für den Umweltschutz von morgen

23.09.2020

Food Waste - ein schwerwiegendes Problem

Leitartikel «Thema Umwelt» 3/2020

Die Schweiz hat das Privileg, qualitativ hochwertige Lebensmittel in Hülle und Fülle zur Verfügung zu haben. Die Kehrseite: Viel zu oft werden Lebensmittel nicht gegessen, weil sie vermeintlich nicht perfekt sind. Jährlich fallen so in der Schweiz 2,8 Millionen Tonnen Food Waste an. Das entspricht 4,5-mal dem Gewicht der Schweizer Bevölkerung. 

Die Auswirkungen auf Umwelt und Klima sind enorm. Denn mit den Lebensmitteln verschwenden wir auch sämtliche kostbaren Ressourcen, die für Produktion und Distribution verwendet wurden: Land, Wasser und Energie gehören genauso dazu wie Düngemittel, Pestizide und Verpackungsmaterial. 

Die Halbierung der Lebensmittelverluste bis 2030 ist erklärtes Ziel der Agenda 2030 der Vereinten Nationen, welche auch die Schweiz unterzeichnet hat. Kantone, Städte und Gemeinden spielen eine wichtige Rolle für die Zielerreichung. Handlungsfelder gibt es viele: Gelungene Öffentlichkeitsarbeit, Massnahmen in den eigenen Verpflegungsstätten oder die Zusammenarbeit mit Sektoren entlang der Wertschöpfungskette von Lebensmitteln wie Gastronomie und Landwirtschaft sind nur einige Beispiele. 

Kontakt

jennifer-zimmermann.jpg

Jennifer Zimmermann
Leiterin Gemeindeangebote und Erwachsenenbildung
Mitglied der Geschäftsleitung
044 267 44 61
jennifer.zimmermann[at]pusch.ch