Positionen für den Umweltschutz von morgen

14.07.2017

Kunststoffe separat sammeln

Pusch-Position

Zurzeit herrscht grosse Verwirrung rund um die Sammlung von Kunststoffen aus Haushalten. Grund dafür sind widersprüchliche Informationen verschiedener Marktplayer. Pusch setzt sich für eine faktenbasierte Diskussion ein. Und die Fakten lassen keine Zweifel offen: Kunststoffe sollten aus Umweltsicht separat gesammelt und wenn immer möglich stofflich verwertet werden. Dasselbe gilt für Getränkekartons, welche mit derselben Logistik mitgesammelt und rezykliert werden können. Mit einer flächendeckenden Einführung der vielerorts bereits erfolgreich etablierten Kunststoffsammlung könnte der Ausstoss an Treibhausgasen gemäss der vor Kurzem publizierten KuRVe Studie in der Schweiz um bis zu 262’800 Tonnen CO2eq reduziert werden. Aus der Sicht von Pusch gibt es keinen triftigen Grund, die Bevölkerung daran zu hindern, freiwillig einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.