Positionen für den Umweltschutz von morgen

17.03.2021

Naturnahe Landschaften verbinden

Leitartikel «Thema Umwelt» 1/2021

Die uns umgebende Landschaft ist massgeblich mitverantwortlich für unsere Identität und Lebensqualität. Mit attraktiven und naturnahen Siedlungsumgebungen schaffen Gemeinden wertvolle Lebensräume für Mensch und Natur. Damit verbessern sie ihre Standortattraktivität und legen die Basis für soziale Interaktion, Gesundheit und Wohlbefinden. Die gesellschaftlichen Ansprüche an Siedlungsumgebungen und Naherholungsgebiete und der Nutzen intakter Landschaften sind vielfältig. Darum umfasst das Landschaftskonzept Schweiz (LKS) für die Landschaftsförderung im Siedlungsraum mehrere behördenverbindliche Ziele.

Kantone und Gemeinden am Hebel

Auch wenn der Bund die Landschaftsziele definiert, kommt den Kantonen und Gemeinden bei der Gestaltung der Landschaften die entscheidende Rolle zu. Die Kantone sind aufgefordert, die Ziele des
LKS in der kantonalen Richtplanung zu verankern. Den Planungsbehörden auf Stufe der Regionen und Gemeinden kommt dann die Aufgabe zu, die regionalen und lokalen Richtpläne, Landschaftskonzepte, die kommunalen Nutzungspläne sowie eigentümerverbindliche Bau- und Zonenverordnungen auf die übergeordneten Ziele und Leitlinien auszurichten.

Kontakt

jennifer-zimmermann.jpg

Jennifer Zimmermann
Leiterin Gemeindeangebote und Erwachsenenbildung
Mitglied der Geschäftsleitung
044 267 44 61
jennifer.zimmermann[at]pusch.ch