20130514_FLS_VisuW3_bearbeitet_v4.jpg
20. März 2019, Tagung, Zürich

Attraktive Siedlungsränder für Mensch und Natur

Die Bedeutung der Siedlungsränder als Übergang zwischen bebautem Raum und offener Landschaft nimmt zu. Bewusst geplant und gestaltet, können sie der Naherholung dienen, die natürliche Vernetzung fördern und das Landschaftsbild aufwerten.

Angebot

Die Siedlungsränder in der Schweiz umfassen mehrere tausend Kilometer. Ihre Bedeutung als Übergangsräume zwischen immer dichter werdenden Siedlungen und der Kulturlandschaft nimmt zu. Je nach Standort können sie zu attraktiven Ruhe- und Erholungszonen oder zu Spiel- oder Bewegungsräumen gestaltet werden. Sie können der ökologischen Vernetzung dienen und das Landschaftsbild aufwerten.

Die Tagung beleuchtet die Bedeutung qualitativ hochwertiger Siedlungsränder aus verschiedenen Blickwinkeln. Sie zeigt anhand aktueller Projekte und konkreter Beispiele auf, wie die vielfältige Nutzung und Vernetzung im Übergangsbereich zwischen bebautem Raum und offener Landschaft gelingen kann und wie sich die unterschiedlichen Interessen und Ansprüche an diesen Raum unter einen Hut bringen lassen.

Zielpublikum

Vertreterinnen und Vertreter von Baubehörden und -verwaltungen, von Naturschutzfachstellen und -kommissionen, Planungs- und Naturschutzbüros, Regionalplanungsgruppen, Agglomerationsverbänden und Naturschutzorganisationen.

Treffpunkt

Aula Hirschengraben, Zürich

Präsentieren Sie Ihre Dienstleistungen an der Tagung

Weitere Infos unter www.pusch.ch/werbung

«Thema Umwelt» zur Tagung vorbestellen

Sie können nicht an der Tagung teilnehmen? Die Referate werden in der Juniausgabe (2/2019) der Pusch-Fachzeitschrift «Thema Umwelt» umgesetzt.

Programm

  • Den Rand in den Fokus rücken
    Jennifer Zimmermann, Leiterin Abteilung Gemeindeangebote und Erwachsenenbildung, Stiftung Pusch
  • Siedlungsränder multifunktional aufwerten
    Victor Condrau, Dozent, Landschaftsarchitekt FH, HSR Hochschule für Technik Rapperswil
  • Siedlungsränder als Übergangsräume von zwei Seiten
    Andrea Näf, Kantonsplanerin, Kanton Thurgau
  • Siedlungsrand als Visitenkarte der Gemeinde
    Hanspeter Zehnder, Gemeindepräsident Hüttwilen TG
  • Diskussion, anschliessend Pause

Nachmittag, ab 16.00 Uhr

  • Siedlungsränder nachhaltig gestalten – das Beispiel Val de Ruz
    Géraldine Guesdon-Annan, Projektleiterin Regionaler Naturpark Chasseral
  • Landschaft für eine Stunde
    Tobias Winiger, Projektleiter Agglomerationsprogramm, Agglo St. Gallen–Bodensee
  • Diskussion und Fazit, anschliessend Apéro

Kosten

  • Mitglied Pusch CHF 160
  • Mitglied SGV, SSV, BSLA CHF 190
  • Nichtmitglied* CHF 220

*Als Pusch-Mitglied profitieren Sie von ermässigten Kurs- und Tagungsgebühren, vergünstigten Ausstellungen und der Pusch-Fachzeitschrift «Thema Umwelt». Eine Mitgliedschaft gibt es bereits ab CHF 150.

 

Anmeldung

Attraktive Siedlungsränder für Mensch und Natur

Ich bin*

* Eine Mitgliedschaft bei Pusch gibt es bereits ab CHF 150.

AGB*

Kontakt

Kim_Rueegg_2016.jpg

Kim Rüegg
Projektleiter Biodiversität
044 267 44 77
kim.rueegg[at]pusch.ch

Partner

 




Handschlag für Pusch-Mitgliedschaft

Pusch-Mitgliedschaft

Werden Sie Pusch-Mitglied und profitieren Sie von attraktiven Rabatten auf Kurse und Tagungen. 

Sekretariat Kurse und Tagungen

Larissa Münch
044 267 44 18
larissa.muench[at]pusch.ch

Qualität steht an erster Stelle – deshalb ist der Bereich Erwachsenenbildung von Pusch «eduQua»-zertifiziert.