Biodiversität
29. Mai 2019, Tageskurs, Sargans

Naturnahe Grünflächenpflege im Siedlungsraum

Attraktive naturnahe Frei- und Grünflächen wirken sich positiv auf die Lebensqualität und den Erhalt der Biodiversität aus. Erfahren Sie, wie Sie Grünflächen in Ihrer Gemeinde naturnah und effizient pflegen und wie sich Grünflächentypen und deren Pflegebedarf unterscheiden. Lernen Sie, was es beim Anlegen neuer Grünflächen zu beachten lohnt und welches Werkzeug sich besonders eignet.

Angebot

Die naturnahe Pflege der Grünflächen in einer Gemeinde ist herausfordernd. Wiesen, Ruderalflächen, Strassenränder; jeder Flächentyp benötigt individuelle Unterhaltsmassnahmen. Welche Fläche muss wie gepflegt werden? Wo lässt sich Zeit und Geld sparen und wo investiert man mit gutem Grund mehr? Neben der Beantwortung dieser Fragen erhalten Sie viele nützliche Tipps für das Anlegen neuer Grünflächen: Welches Substrat eignet sich am besten? Wo findet man geeignetes Saatgut? Welche Unterhaltsmassnahmen braucht es am Anfang, welche später?

Nutzen Sie die Chance und lernen Sie anhand verschiedener Beispiele und praktischer Übungen, wie naturnahe Grünflächen angelegt werden, und wie der Pflegeaufwand effizient und ökologisch gestaltet werden kann.

Kursziele

Die Teilnehmenden …

  • besitzen das nötige Grundlagenwissen über die verschiedenen Grünflächen (Wiesentypen, Ruderalflächen, Strassenstreifen),
  • kennen den Zusammenhang zwischen Pflegeintensität und Artenvielfalt,
  • können Rasen- und Wiesenflächen beurteilen und kennen Massnahmen zur Pflege und Aufwertung (Ansaat) von naturnahen Grünflächen,
  • lernen verschiedene Neophyten und deren Regulierung kennen.

Zielpublikum

Werkhofleiter, Werkhofmitarbeitende, Haus- und Immobilienwarte, Landwirte, Mitarbeitende von Gartenbaufirmen und Personen, die am praktischen Unterhalt von Grünflächen auf dem Gemeindegebiet interessiert sind.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt.
Bei vielen Anmeldungen wird ein Zusatzkurs angeboten.

Treffpunkt

Sargans SG, genauer Treffpunkt noch offen.

Programm

Kursinhalt

8.30 – 16.00 Uhr

  • Besichtigung verschiedener Grünflächen vor Ort
  • Theorieteil im Freien: Anlegen und Pflege von Grünflächen
  • Vorbereitung und Durchführung einer Begrünung
  • Umgang mit Neophyten
  • Erläuterungen zu Schnittzeitpunkt und Schnitttechniken
  • Aufzeigen von Aufwertungsmassnahmen 
  • Erläuterung von geeignetem Werkzeug

Moderation:
Kim Rüegg, Pusch

Referent:
offen

Kosten

  • Mitglied Pusch CHF 370
  • Gemeinden aus dem Kanton St. Gallen: Eine Person pro Gemeinden gratis. Jede weitere Person CHF 100
  • Mitglied Schweizerischer Gemeindeverband CHF 410
  • Nichtmitglied* CHF 490

In den Kosten sind alle Kursunterlagen, die Pausenverpflegung und das Mittagessen inbegriffen.

*Als Pusch-Mitglied profitieren Sie von ermässigten Kurs- und Tagungsgebühren, vergünstigten Ausstellungen und der Pusch-Fachzeitschrift «Thema Umwelt». Eine Mitgliedschaft gibt es bereits ab CHF 150.

Anmeldung

Naturnahe Grünflächenpflege im Siedlungsraum

Ich bin*

* Eine Mitgliedschaft bei Pusch gibt es bereits ab CHF 150.

AGB*

Kontakt

Kim_Rueegg_2016.jpg

Kim Rüegg
Projektleiter Biodiversität
044 267 44 77
kim.rueegg[at]pusch.ch

Weiterbildungspartner

Gerätepartner

 




Handschlag für Pusch-Mitgliedschaft

Pusch-Mitgliedschaft

Werden Sie Pusch-Mitglied und profitieren Sie von attraktiven Rabatten auf Kurse und Tagungen. 

Sekretariat Kurse und Tagungen

Larissa Münch
044 267 44 18
larissa.muench[at]pusch.ch

Qualität steht an erster Stelle – deshalb ist der Bereich Erwachsenenbildung von Pusch «eduQua»-zertifiziert.