Mann sägt an einem Baumstamm.
3./4. September 2024, Mehrtageskurs, Gossau (ZH)

Praxiskurs Ingenieurbiologie für Gewässerwarte

Der Gewässerunterhalt kann wesentlich dazu beitragen, Fliessgewässer in einen naturnäheren Zustand zu überführen. In diesem Praxiskurs lernen Sie, wie ein Bachabschnitt im Rahmen des laufenden Gewässerunterhalts mit ingenieurbiologischen Strukturelementen ökologisch aufgewertet wird.

Angebot

Fliessgewässer und ihre Ufer sind artenreiche Lebensräume und wichtig für die ökologische Vernetzung. Diese aquatische Biodiversität ist in der Schweiz besonders stark gefährdet. Der Gewässerunterhalt kann wesentlich dazu beitragen, Fliessgewässer in einen naturnäheren Zustand zu überführen.

Im Praxiskurs «Ingenieurbiologie für Gewässerwarte» lernen Sie, wie ein Bachabschnitt im Rahmen des laufenden Gewässerunterhalts mit ingenieurbiologischen Strukturelementen ökologisch aufgewertet werden kann, was es dabei zu beachten gilt und wie die neuen Strukturelemente zu unterhalten sind. Der Praxiskurs wurde mit dem AWEL entwickelt und läuft unter dem neuen Förderprogramm «Vielfältige Zürcher Gewässer».

Kursziele

Die Teilnehmenden …

  • können den Zustand eines Fliessgewässers vor Ort richtig beurteilen (u.a. bez. Erosion, Verbauung, Interventionslinie, Referenzgewässer). 
  • kennen die zentralen Aspekte, die vor einem Eingriff in ein Gewässer abzuklären sind und die es bei der Umsetzung zu beachten gilt. 
  • kennen verschiedene ingenieurbiologische Strukturelemente sowie ihre Wirkungsweise und können sie selbstständig und situationsgerecht anwenden. 
  • kennen die Vor- und Nachteile von verschiedenen Befestigungsmethoden und können ihre Zweckmässigkeit beurteilen. 
  • wissen, wie die ingenieurbiologischen Strukturelemente zu unterhalten sind.

Zielpublikum

  • Abgänger:innen des Pusch-Zertifikatskurs «Gewässerwart» tätig in oder beauftragt von Zürcher Gemeinden.
  • Abgänger:innen des Kurses «Gewässerwart:in» von JardinSuisse tätig in oder beauftragt von Zürcher Gemeinden. 

Die Teilnehmer:innenzahl ist auf 10 Personen beschränkt. 

Programm

Kursinhalt

3. September 2024, 08.30 – 17.00 Uhr

  • Vielfältige Zürcher Gewässer
  • Situationsanalyse
  • Strukturelemente
  • Fachliche Abklärungen

4. September 2024, 08.30 – 17.00 Uhr

  • Information und Kommunikation
  • Befestigungsmethoden
  • Wichtige Aspekte zur Umsetzung
  • Strukturelemente
  • Regelung des Unterhalts
  • Synthese

Referierende

  • Pascal Sieber, Sieber & Liechti GmbH
  • Andreas Nagel, Rundum Natur

Moderation

Berlenga Käufeler, Projektleiterin Biodiversität, Pusch

Treffpunkt

Wüeribach, Gemeinde Gossau (ZH)

Hinweis Kursdaten

Das Verschiebedatum bei Hochwasser ist am 5./6. September 2024. Bitte halten Sie sich auch diese Daten frei.

Kosten

Die Teilnahme ist für Abgänger:innen des Gewässerwart-Kurses, tätig in oder beauftragt von Zürcher Gemeinden, kostenlos.

Anmeldung

Praxiskurs Ingenieurbiologie für Gewässerwarte

Die Kursunterlagen sind am Kurs online verfügbar.*
AGB*

Kontakt

berlenga-kaeufeler.jpg

Berlenga Käufeler
Projektleiterin Biodiversität
044 267 44 13
berlenga.kaeufeler[at]pusch.ch

Partner

 
Einer der besten Fachkurse, den ich je besucht habe! Die Inhalte waren nicht abgehoben oder zu akademisch, trotzdem ging es für Praktiker genug in die Tiefe.

Teilnehmer Zertifikatskurs «Gewässerwart»

Sekretariat

tina-rueegg.jpg

Tina Rüegg
Teamleitung Umweltlehrpersonen und Sachbearbeiterin Administration
044 267 44 10
tina.rueegg[at]pusch.ch

bryan-brignoli.jpg

Bryan Brignoli
Sachbearbeiter Administration
044 267 44 01
bryan.brignoli[at]pusch.ch

Logo Eduqua

Qualität steht an erster Stelle – deshalb ist der Bereich Erwachsenenbildung von Pusch «eduQua»-zertifiziert.